Die Benachteiligung von Mitgliedern bei Verschmelzungen von Volks- und Raiffeisenbanken
Bei Fusionen zwischen Volks- und Raiffeisenbanken geht es ausschließlich um die Zusammenführung der Bankgeschäfte. Mit der vom Vorstand geplanten und von Aufsichtsrat und Genossenschaftsverband unterstützten Verschmelzung mittels Vermögensübergabe als Ganzes, wird das Bankgeschäft, alle Mitglieder und sämtliches Vermögen der übertragenden Volks- oder Raiffeisenbank an die aufnehmende Genossenschaftsbank abgegeben. Ohne jegliche Entschädigung für die Mitglieder der übertragenden Genossenschaftsbank. Den Nachteil haben die Mitglieder, den Vorteil andere.
Erfahren Sie bei den Ausführungen zu Fusionen des Jahres 2023 wie es auch anders geht, wie Sie Ihre Genossenschaft nebst Vermögen und Mitgliedern erhalten können, so dass Sie, die Mitglieder, den Vorteil haben.
Geplante Fusionen 2023

Hier veröffentlichen wir wichtige Informationen zu geplanten Fusionen des Jahres 2023.
Informationen die Sie sonst nicht erhalten.


Fusionen 2023
Hier finden Sie Nachrufe zu beschlossenen Fusionen, des Jahres 2022. Erfahren Sie im Nachruf, wie sehr Mitglieder von Volks- und Raiffeisenbanken benachteiligt, werden obwohl es ganz einfache Möglichkeiten gegeben hätte, die Genossenschaft nebst ihren Mitgliedern zu erhalten.

Weitere Informationsseiten
Kontakt


So erreichen Sie uns

  • Tel:06542 9693840
  • Email: post@igenos.de


Adresse

igenos e.V.
Kirchstraße 26
56859 Bullay/Mosel
AG Koblenz, VR 21586

Impressum und Datenschutz
Vorstand

  • Gerald Wiegner
  • Georg Scheumann